Wie jedes Jahr beteiligte sich der Gartenbauverein Vachendorf am Ferienprogramm der Gemeinde. Diesmal ging die Fahrt nach Riedering zum „Himmegugga“. Unsere Kinder hatten die beste Sicht und durften in der ersten Reihe Platz nehmen und prompt wurde der Himmegugga von einem unserer Kinder während einer Schlafensszene an den Zehen gekitzelt! In dem Stück, das in bayrischer Mundart gespielt wird, geht es um einen zwiedernen Sonderling, den Himmegugga Josef Hufnagel. Mit seiner Tochter Maria lebt er zurückgezogen in seiner außergewöhnlichen Werkstatt. Kloane gschlamperte Wesen, die Dachrinnensiedler, hausen in verborgenen Winkeln der Himmegugga- Werkstatt. Er erfindet unverzichtbare Gerätschaften für das tägliche Leben, doch die Menschen lachen ihn aus. Dadurch will er mit niemanden etwas zu tun haben. Durch die Begegnung mit einem Wesen aus einer anderen Welt erhofft er sich Verständnis und eine Antwort auf die Frage nach Gottes Anwesenheit. Dieses öffnet ihm die Augen und er geht wieder mit seinen Spezln von früher zum Schießen.
Die Kinder und auch die Begleiter hatten sehr viel Spaß beim Zuschauen, anschließend holten sie sich noch Autogramme von den Schauspielern. Alle fanden es war ein toller, lustiger Ausflug.